bild Zahnarztpraxis szalski

Welche Materialien werden bei Implantaten verwendet?

Entweder besonders beschichtete Titanimplantate oder immer häufiger Keramikimplantate aus dem High-Tech-Werkstoff Zirkonoxid.

Wie funktioniert die Implantation künstlicher Zahnwurzeln, und wie sicher ist implantatgetragener Zahnersatz?

Ganz gleich, ob Sie nur einen, mehrere oder gar alle Zähne verloren haben – Implantate bieten Ihnen vielfältige und individuelle Lösungen zur ästhetischen und funktionellen Wiederherstellung Ihres Gebisses. Verschiedene Implantatgrößen und –varianten ermöglichen die optimale Wiederherstellung Ihrer natürlichen Gebissverhältnisse.

Das Implantat wird in örtlicher Betäubung, auf Wunsch auch in Vollnarkose, in den Kieferknochen eingesetzt und braucht dann 3-6 Monate, bis es fest mit dem Kieferknochen verwachsen ist. Für diese Zeit erhalten Sie einen provisorischen Zahnersatz. Häufig kann auch die bestehende eigene Prothese provisorisch umgearbeitet werden. Nach der Einheilphase wird der endgültige Zahnersatz auf das Implantat aufzementiert.

Neueste Verfahren ermöglichen in ausgesuchten Fällen eine Sofortversorgung mit Implantaten und Zahnersatz ohne Tragen eines Provisoriums.

Um Langzeiterfolge zu erzielen, muss vor jeder Implantation eine optimale Mundhygiene des Patienten gewährleistet sein. Dies wird durch ein professionelles Prophylaxe-programm erreicht. Gegebenenfalls sind auch umfassende Gebiss-Sanierungsmaßnahmen oder Regenerations- und Aufbaubehandlungen der Kieferknochen notwendig, um optimale Ausgangsbedingungen für die Implantation zu schaffen.

Regelmäßige Kontrolltermine und die professionelle Zahnreinigung sichern den Implantationserfolg nachhaltig.

Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse für ein Implantat?

Private Krankenkassen zahlen je nach Versicherungsbedingungen, manchmal sogar 100%. Gesetzliche Krankenkassen beteiligen sich an den Kosten einer prothetischen Versorgung. Zusatzversicherungen bezuschussen, je nach Versicherungstarif, sowohl die chirurgische Leistung als auch die endontische prothetische Suprakonstruktion.

Wie fühlt sich ein Implantat an?

Implantatgetragene Zähne vermitteln Ihnen beim Reden, Essen und Lachen ein ganz natürliches Mundgefühl. Sie spüren keinen Unterschied zu Ihren natürlichen Zähnen. Implantate bieten höchsten Komfort.

Wie lange hält ein Implantat?

Durchaus ein Leben lang, wenn die Implantationen von hochqualifizierten Zahnärzten unter dem Standard der erforderlichen Hygiene (OP-Einrichtungen) durchgeführt werden. Die Mitarbeit des Patienten bei der täglichen Implantatpflege trägt ebenso wie eine regelmäßige Implantatkontrolle und professionelle Zahnreinigung entscheidend dazu bei, Komplikationen weitgehend auszuschließen.

Ist das Einbringen eines Implantats schmerzhaft?

Nein, da dies stets unter ausreichender lokaler Betäubung oder auf Wunsch in Vollnarkose durchgeführt wird.