bild Zahnarztpraxis szalski

Das Ziel die eigenen natürlichen Zähne bis ins hohe Alter zu erhalten, können Zahnarzt und Patient gemeinsam erreichen. Durch Prophylaxe (vorbeugende Maßnahmen) werden Erkrankungen der Zähne und des Zahnhalteapparats, also Karies und Parodontitis jedoch verhindert. Spätere Schäden und Kosten können durch einen geringen regelmäßigen Aufwand vermieden werden.

Beläge (Plaque) auf den Zahnoberflächen sind nicht einfach Ablagerungen, sondern stellen einen aktiven Biofilm dar, auf dem sich anaerobe Mikroorganismen vermehren. Diese Mikroorganismen bilden Säuren, welche Karies verursachen, und Bakterientoxine (giftige Stoffwechselprodukte) die Entzündungen der Gingiva (Zahnfleisch) und die Schädigung des Parodontiums (Zahnhalteapparat) auslösen. Das regelmäßige Zähneputzen reicht zur Vorbeugung leider nicht aus. Deshalb bieten wir ergänzend zur häuslichen Zahnpflege sinnvolle Prophylaxe-Maßnahmen für Erwachsene und Kinder an.

Die professionelle Zahnreinigung (PZR) bildet die Grundlage für die zahnmedizinische Prophylaxe. Am Anfang steht eine gründliche Untersuchung des Gebisses. Mit speziellen Instrumenten werden anschließend alle Beläge auf den Zahnoberflächen, in den Zahnzwischenräumen und an den erreichbaren Wurzeloberflächen beseitigt. Harte Beläge und Verfärbungen durch Kaffee, Tee und Tabak werden durch Einsatz von Ultraschall- und Pulverstrahlgerät (Airflow) entfernt. Anschließend erfolgt eine Politur mit Bürstchen und Polierpasten. Zum Schluss werden die Zähne mit Fluorid-Lack überzogen, um den Zahnschmelz vor Säureattacken der Mundbakterien zu schützen. Zur PZR gehört die allgemeine Verbesserung der individuellen Mundgesundheit durch Anleitung zur richtigen Mundhygiene und durch eine passende Ernährungsberatung. Es wird empfohlen, zweimal jährlich eine Kontrolle und je nach Befund eine professionelle Zahnreinigung durchführen zu lassen.

Kinder ab dem 6. Lebensjahr bis zum vollendeten 18. Lebensjahr haben innerhalb der gesetzlichen Krankenversorgung Anspruch auf zahnmedizinische Prophylaxeleistungen. Es entstehen hierbei keine Zusatzkosten. Auch die privaten Kostenträger übernehmen die Prophylaxeleistungen für Kinder in der Regel in vollem Umfang. Nutzen Sie das Angebot, damit die Zähne Ihrer Kinder gesund bleiben.

Die professionelle Zahnreinigung für Erwachsene gehört zu den Eigenleistungen und wird nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Für Erwachsene gilt einmal im Jahr der Anspruch auf die Entfernung des harten sichtbaren Zahnsteins. In dem Fall, dass eine entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparats diagnostiziert wird und eine von den Krankenkassen bezahlte Parodontaltherapie (Zahnfleischbehandlung) durchgeführt werden muss, wird eine Vorbehandlung in Form der PZR zwingend notwendig. Für diese Vorbehandlung müssen Sie mit Eigenkosten rechnen.